Beschleunigte Grundqualifikation für Berufskraftfahrer (LKW und BUS) - Neueinsteiger

Wer in Zukunft innerhalb der EU gewerblich LKW oder Bus fahren will, aber bisher noch keinen LKW- oder BUS - Führerschein besitzt, dem reicht der Führerschein alleine nicht mehr aus.

Der Gesetzgeber fordert von gewerblichen Fahrern eine beschleunigte Grundqualifikation, die 140 Stunden à 60 Minuten umfasst. Diese Ausbildung teilt sich in 130 Stunden Theorie und 10 Stunden Praxis auf. Der Unterricht teilt sich in Grundwissen (LKW und BUS) und spezifisches Wissen (LKW und BUS getrennt) aus. 

Rechtsgrundlagen Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz

Den Abschluss bildet eine schriftliche Prüfung (90 Minuten) bei der zuständigen Industrie- und Handelskammer (IHK). Nach bestandener Prüfung bekommt der Prüfling die Schlüsselnummer 95 in Spalte 12 seines Führerscheins eingetragen. Nach bestandener Prüfung vor der jeweiligen IHK hat der Führerscheininhaber 5 Jahren "Karenzzeit". Danach muss wieder jedes Jahr ein Modul innerhalb von 5 Jahren nachgewiesen werden. 

IHK Nord Westfalen - Rechtsgrundlagen

Prüfungstermine IHK Nord Westfalen 2016 die Anmeldung zur IHK Abschlussprüfung übernehmen wir für Sie.

Musterprüfungsbogen der IHK Nord Westfalen LKW

Musterprüfungsbogen der IHK Nord Westfalen BUS

Auskunft zu Preisen, Kosten und Schulungsabläufen usw. besprechen wir telefonisch, hier können wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch, individuelle Schulungen (auch Inhouse-Schulungen) anbieten und offene Fragen sofort klären.

Zudem können wir Ihnen einen Ortstermin anbieten um uns persönlich kennen zulernen. 

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Die Weiterbildungen sind förderfähig:  

Förderung für Unternehmen der BAG (Bundesamt für Güterverkehr). Die Förderprogramme für 2016 sind ab jetzt auf der Seite der BAG abrufbar. Rufen Sie uns gerne bei Fragen zu Förderungen unserer Angebote an.

Förderung für Unternehmen über die Agentur für Arbeit

Förderung für Unternehmen durch die Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen

(Termine am Ende der Liste - Stand April 2016)

Weiterbildung für LKW- und Busfahrer nach BKrFQG § 5 Abs. 1

Die Weiterbildung für LKW- und Busfahrer nach BKrFQG § 5 Abs. 1 betrifft Fahrer, die bereits im Besitz eines Führerscheins für LKW oder BUS sind und gewerblich fahren. 

Die Weiterbildung umfasst 35 Stunden Unterricht alle 5 Jahre d.h., in Einheiten von mindestens 7 Stunden = 5 Tage x 7 Stunden.

-der erstmalige Nachweis (35 Stunden) erfolgt:

  • 5 Jahre nach Erwerb der Grundqualifikation
  • bis zum 09.09.2013 für BUS und bis zum 09.09.2014
  • bei Ablauf des vorhandenen Führerscheins

Zu beachten ist, das zwischen 09.09.2013 - 09.09.2015 bei BUS und zwischen 09.09.2014 - 09.09.2016 bei LKW die Weiterbildung abzulegen ist.

Man kann aber die beiden Termine bis zu 2 Jahren überziehen, wenn der Termin für die turnusmäßige Verlängerung vor dem 10.09.2015 (BUS) oder vor dem 10.09.2016 (LKW) liegt.

Bei dieser Weiterbildung gibt es keine schriftliche Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer. Sie erhalten von uns eine offizielle Bescheinigung für Ihre Unterlagen, die Sie bei sich führen sollten im Tagesgeschäft. Die Bescheinigung dient dann zur Vorlage bei der zuständigen Führerscheinstelle um sich die Schlüsselnummer 95 eintragen zu lassen.

Auskunft zu Preisen, Kosten und Schulungsabläufen usw. besprechen wir telefonisch, hier können wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch, individuelle Schulungen (auch Inhouse-Schulungen) anbieten und offene Fragen sofort klären.

Zudem können wir Ihnen einen Ortstermin anbieten um uns persönlich kennen zulernen. 

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Die Weiterbildungen sind förderfähig:  

Förderung für Unternehmen der BAG (Bundesamt für Güterverkehr). 2016 ist noch nicht online. Rufen Sie uns gerne bei Fragen zu Förderungen unserer Angebote an.

Förderung für Unternehmen durch die Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen

(Termine am Ende der Liste - Stand 2016)

Grundqualifikation mit Besitz des LKW- oder BUS-Führerscheins

Diese Grundqualifikation kann der Fahrer erreichen:

Der Fahrer macht eine Berufsausbildung - zum Berufskraftfahrer (BKF), zur Fachkraft im Fahrbetrieb (FiF) oder in einem vergleichbaren Ausbildungsberuf mit staatlicher Anerkennung (bitte beachten: derzeit gibt es keinen „vergleichbaren Ausbildungsberuf mit staatlicher Anerkennung", der die Anforderungen erfüllt).

Bei der Grundqualifikation legt der Fahrer vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) eine 7,5-stündige praktische und theoretische Prüfung (240 Minuten) ab. Voraussetzung ist, dass er die entsprechende Fahrerlaubnisklasse bereits besitzt.

Musterprüfungsbogen der DIHK theoretische Prüfung für LKW Fahrer

Musterprüfungsbogen der DIHK theoretische Prüfung für BUS Fahrer

Musterprüfungsbogen der DIHK praktische Prüfung für LKW- und BUS-Fahrer

Beschleunigte Grundqualifikation gem. BKrFQG Umsteiger von Bus auf Lkw

Rechtliche Lage:

Lkw-Fahrer, die als Busfahrer tätig werden möchten und Busfahrer, die als Lkw-Fahrer

arbeiten möchten, benötigen dazu die Grundqualifikation Umsteiger.

Bei Absolvierung der beschleunigten Grundqualifikation beträgt die Unterrichtsdauer 35

Zeitstunden, von denen 2,5 Stunden auf das Führen eines Kraftfahrzeugs der betreffenden

Klassen entfallen müssen (§ 3 BKrFQV).

Bei der Prüfung müssen die Umsteiger nur diejenigen Teile ablegen, welche Kraftfahrzeuge

betreffen, die Gegenstand der neuen Grundqualifikation sind. 

(Quelle: Heinrich Vogel-Verlag München)

Beschleunigte Grundqualifikation gem. BKrFQG Quereinsteiger von BUS und LKW

Quereinsteiger sind Fahrer, die bereits einen Nachweis über eine Fachkundeprüfung nach § 4 Abs. 6 der Berufszugangsverordnung für den Güterkraftverkehr oder den Straßenpersonenverkehr (Omnibusverkehr) besitzen. Wenn diese Fahrer die Grundqualifikation absolvieren, wird die Prüfung im theoretischen Teil reduziert. Im Fall der beschleunigten Grundqualifikation besteht die Schulung für diese Personen aus 96 statt 140 Stunden (inkl. 10 fahrpraktischen Stunden), die Prüfung wird ebenfalls verkürzt.

(Quelle: Springer Fachmedien München GmbH)

Wie alt muss ein LKW- und Busfahrer mindestens sein?

Das Mindestalter zum Einsatz der Fahrerinnen und Fahrer in den jeweiligen Fahrerlaubnisklassen

hängt von der jeweiligen Qualifikation und Verkehrsart ab.

(siehe Übersichten für Güterkraftverkehr beziehungsweise Personenverkehr) hier:

(Quelle: Springer Fachmedien München GmbH )

(Stand: Januar 2016)

Die beschleunigte Grundqualifikation und Weiterbildung für die BKrFQG bieten wir zur Zeit am Standort Telgte an, nach Abnahme und Genehmigung auch am Standort Warendorf. Zur Zeit bieten wir die beschleunigte Grundqualifikation und Weiterbildung für die BKrFQG nur für LKW-Fahrer an, "in Kürze" auch für Bus-Fahrer. 

(Stand: Februar 2016)

Termine 2016

Beschleunigte Grundqualifikation für Berufskraftfahrer (LKW und BUS) - Neueinsteiger:

Kurstermine:

15.04.16-18.06.16 schriftliche Prüfung der IHK Nord Westfalen am 23.06.16

29.04.16-02.07.16                                                                   am 07.07.16

06.05.16-09.07.16                                                                   am 14.07.16

13.05.16-16.07.16                                                                   am 21.07.16

27.05.16-30.07.16                                                                   am 04.08.16

17.06.16-20.08.16                                                                   am 25.08.16

01.07.16-03.09.16                                                                   am 08.09.16

15.07.16-17.09.16                                                                   am 22.09.16

Weitere Termine für 2016 in Planung und bald auf dieser Seite veröffentlicht!

Weiterbildung für LKW- und Busfahrer nach BKrFQG § 5 Abs. 1 (Module 1-5):

Kurstermine:

Jeden Samstag ab 08:30 Uhr - ca. 16:00 Uhr.

Um vorherige rechtzeitige Anmeldung zu einem unserer Kurse wird gebeten. All unsere Angebote bieten wir auch als Inhouse-Schulungen an.

Preise auf Anfrage, Gruppen erhalten einen Rabatt!

Kontakt

Fahrschule Merschkötter
August-Wessing-Damm 2a
48231 Warendorf

Tel: 02581-7833297 Fax: 02581-7833298 Mobil: 0157-85742571 Email: fahrschule.merschkoetter@gmail.com

Öffnungszeiten

Bürozeiten:
Montag - Donnerstag 08.00 Uhr - 15:30 Uhr
Freitag 08:00 Uhr - 12:00 Uhr und Montag/Mittwoch
18:30 Uhr - 20:00 Uhr

Filialen

Weiterer Standort Fahrschule Merschkötter
Baßfeld 2b
48291 Telgte
Tel: 015785742571 Email: fahrschule.merschkoetter@gmail.com

Öffnungszeiten:
Dienstag 18:30 - 20:00 Uhr
Donnerstag 18:30 - 20:00 Uhr

Wie erlangen Kraftfahrer die Grundqualifikation?

Ausbildung:

Fachkraft für Fahrbetriebe (FiF):

Grundqualifikation ⇒ Lehrgang nicht erforderlich

Beschleunigte Grundqualifikation ⇒ Lehrgang mit 140 Zeitstunden(140 x 60 Min.) inklusive 10 Praxisstunden

Berufskraftfahrer:

Grundqualifikation ⇒ Fahrerlaubnis ist die Voraussetzung für die Prüfung

Beschleunigte Grundqualifikation ⇒  Lehrgang mit 140 Zeitstunden(140 x 60 Min.) inklusive 10 Praxisstunden

Ausbildungsberuf mit vergleichbaren Kenntnissen:

Grundqualifikation ⇒ IHK-Prüfung (7,5 Stunden)

Beschleunigte Grundqualifikation ⇒  IHK-Prüfung (1,5 Stunden)

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
Einverstanden